Afrika - Licht und Schatten  

Liebe Gäste, liebe Freunde,

meine neue Bilderbuchseite ist wieder einem Teilbereich meines Lebens gewidmet. Man könnte sie mit einem Song von Marius Müller-Westernhagen beschreiben:

... die Wüste war heiß, die Erde war rot, das Wasser war tief und ich fand Dich doch...

Afrika - Ursprung des Mensch - sein.

 

 

 

 

 

 

Als ich damlas in Afrika landete, hatte ich gerade mal wieder Gefühle in den Sand gesetzt,

so dachte ich wenigstens

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Sitzend im Sand traf ich ihn, den Araber.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und ehe ich mich versah, wurde ich zur Braut des Berbers.

Doch der dunkle Schleier der Angst lag damals noch auf meiner Seele.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so haben wir uns erst einmal gegenseitig

In die Wüste geschickt.

Wir haben uns verletzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Die jungen Wilden - mit Nadeln die Haut geritzt, um die Schmerzen in der Seele zu spüren,

denn die Verletzungen der Kindheit waren noch nicht geheilt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Alles hab´ich Ihm gegeben.

Die zahme Alte mit der bröckelnden Fassade

hatte nicht gelernt, nein zu sagen.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Verlassen und allein hoffte ich, irgendwann wieder in den

Fluss des Lebens einzutauchen, um in Ruhe und Gelassenheit alles fließen zu lassen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wenn ich soweit bin, dann leuchtet auch in mir wieder

Das Licht der Liebe, denn dieses Licht ist immer da,

auch wenn die Wolken es verdunkeln.

Licht und Schatten gehören zusammen wie Liebe und Angst.

 

 

 

 

 

 

 

Und später einmal bin ich vielleicht

Die weise alte Berberfrau

mit Licht und Schatten im Gesicht - das ist Afrika.

 

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit